Der Lotse im Leuchtturm

Kurz nach dem wunderbar sonnigen Tag im Juni vor fast vier Jahren begann ich mir unser großes eben begonnenes Abendteuer als eine Reise mit dem Segelboot vorzustellen.

Dieses Boot besitzt aber keine Hightech Instrumente sondern hat nur ein grosses hölzernes Steuerruder, einen Kompass, einige Hebel, um Manöver im Hafen bewältigen zu können und ein Gerät für das Empfangen und Versenden von Radionachrichten.  Es ist kein Boot das die instrumentale Navigation ermöglicht. Es bewegt sich nicht von allein fort. Von daher zählt  der aufmerksame Blick auf den Kompass, eine feste Hand am  Steuerruder und die gespitzten Ohren auf die Nachrichten des Lotsen aus dem Leuchtturm.

Der Lotse ist auch der geheime Wärter unseres Versprechens. Am Tag unserer Abfahrt nahm er uns an der Hand und versicherte uns, dass er über unseren Kurs wachen würde. Er lächelt über unsere Unerfahrenheit und darüber, dass wir bei unserer Reise versuchen absolute Sicherheit heraushängen zu lassen, die wir ganz tief doch nicht haben. Und er weiss das.

Er ist der  Experte, der Meereskenner, an den wir uns wenden wenn unsere rudimentären Instrumente versagen. Im Endeffekt ist das Radio unser wertvollstes Instrument an Board.

Seine Nachrichten hört man aber nur bei Stillstand der Motoren und weit entfernt vom Brausen der Wellen. Man hört sie nur wenn wir sie hören wollen….

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s