Suche Glück

Bild

Was bedeutet Glück? Was sind dessen Bestandteile? Geld? Erfolg? Schönheit und ewige Jugend? Unendliche Gesundheit? Niemals Ärger? Enthusiasmus für immer? Das Gesicht bedruckt mit einem Superlächeln für die Ewigkeit?  Für einige ist es ein Mix aus allem, aber auch gerne jedes einzeln für sich. Ein Spruch auf einem meiner Küchentücher hingegen, verspricht ein ganz einfaches Rezept zur Glückseligkeit: eine weise Mischung aus Verständnis, Geduld, Sanftheit, Küssen und Frohsinn , gut gerührt über das ganze Leben….

Diese Thema, was das Leben jedes Menschen lenkt, ist ein knallhartes Thema, Es gibt viele kluge Bücher darüber und da ich mich ausgiebig damit beschäftigt habe bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass die Glückseligkeit viel weniger , und gleichzeitig aber auch viel mehr ist, als das was man uns glauben lassen will.

Beginnen wir mit dem Grundlegenden: das Herz jedes Menschen hat Durst nach GLUECK ( aber auch nach Frieden, Wahrheit und Gleichgewicht). Das Problem aber ist, dass es manchmal zu schwer erscheint wirklich richtig glücklich zu sein, und deshalb geben wir uns oft mit einem künstlichen Glück  zufrieden. Es seien hingegen die Momente gesegnet in denen wir merken wie wenig man braucht um echt glücklich zu sein.

Eine Begegnung, eine Umarmung oder einfach nur ein Blick oder zwei Worte die man im richtigen Augenblick gesagt bekommt, und dann eine wunderbare Skiabfahrt, ein traumhaft sonniger Tag in Rom, das Meer, die Berge, der Sternenhimmel, Das Glück in den Augen von Freunden und der Kinder zu sehen, und dieses dann im Reflex selbst zu empfinden, ganz direkt die Wahrheit sagen zu können und das Gewicht der Vortäuschung abzuladen, das Gefühl im Herzen wenn es sich für die anderen öffnet und dadurch erkennt dass es grösser ist als erwartet, ein offenes, freundliches Lächeln, bis zu einem guten Abendessen, oder sogar ein nicht erkämpfter Parkplatz Mitten in Mailand während der Rushhour, ein guter Duft, ein Blumenkleid im Sommer, Schuhe, die nicht wehtun, das Make-up das nicht verläuft. Diese kleinem Dinge – und noch viele mehr! Sind kleine Samen des Glücks.

Vielleicht weil ich mich zufrieden gebe, weil ich naiv bin, oder vielleicht weil ich „jung“ bin, denke ich dass auch diese kleinen, haltlosen, ärmlichen und flüchtigen Dinge Teil eines über uns stehenden Projektes des Glücks sind.

Es ist das Glück, Kinder Gottes zu sein, ein Zweig mit dem Weinstock verwachsen, immer und für alles geliebt zu werden, auch in den Kleinigkeiten. Es ist das Glück für die Gabe des Glaubens. Vor über 30 Jahren haben meine Eltern sich für mich, für die Taufe entschieden, und damit haben sie mir die Möglichkeit gegeben mich in diesen Fluss immenser Freude einzufügen. Genauso haben auch Cristina und Luca dieses Wochenende entschieden. Das kleine Mädchen trägt den selben Namen meiner kleinen Ceneretola und die Teilnahme an ihrer Taufe und an ihrem Eintritt in die christliche Gemeinschaft und der Erneuerung meiner Taufversprechen, hat mich sehr gerührt und hat mich daran erinnert, dass es für mich ein Projekt der Liebe und das Guten gibt, „zum Heil und nicht zum Unheil, eine hoffnungsreiche Zukunft!“ (Jeremia 29,11) Als Trieb, verwachsen mit dem Weinstock, kann ich in Jesu Liebe bleiben, und somit an der Fülle seiner Freude teilnehmen.

Wie in “Harry und Sally“ kann auch ich gegen meine Dark Side kämpfen, in dem ich sage“ ja ich bin eine glückliche Person“ – trotz allem, würde ich aber noch hinzufügen. Ich bin glücklich für das was ist, für das was war und jetzt nicht mehr ist, und auch für das was es noch nicht gibt. Und diese Glückseligkeit habe ich nicht aufgrund meiner Fähigkeiten sondern weil ich Teil eines Entwurfs voller Liebe und Gutem bin, das von Tag zu Tag aufgebaut wird, und bei dessen Konstruktion, wie Sankt Paulus sagt, alles beteiligt ist

Vor was soll ich also Angst haben? Davor das kleine Glück jeden Tag froh zu leben? Aber warum? Solange ich die Kraft habe, will ich versuchen aus jedem Tag das Schöne aufzuschnappen und mich, wie ein Werkzeug von den Händen des Vaters „benutzen“ zu lassen. So kann ich Teil haben an seiner Schönheit und seiner Freude.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s