Wenn die Kleinen das Skifahren beginnen… Ratschläge für Eltern

Bild

Cenerentola stand in den Weihnachtsferien das erste mal auf Skiern, und dieses Wochenende wiederholen wir dieses Erlebnis voraussichtlich. Beim ersten Mal kommen einem ganz schön viele Fragen in den Sinn, ich habe mit einem Freund der Familie versucht einige davon zu beantworten.

Auf die Fragen antwortet Armando Calzolari, Sportarzt des Krankenhauses Bambino Gesu in Rom.

Ab welchem Alter ist es empfehlenswert unseren Kindern die Skier anzuschnallen? Mit 3, 4 Jahren ist das schon möglich. Im Gegensatz zu anderen Sportarten kann das Skifahren schon in jungen Jahren gelernt werden.

Warum? Die Technik, auch wenn sie kompliziert ist, basiert nicht auf Kraft sondern auf Stabilität. Die Kinder haben da einen Vorteil da ihr Schwerpunkt sehr tief liegt, und das erlaubt ihnen eine höhere Stabilität.

Was sind die Vorteile des Skifahrens? Aus Sicht des körperlichen entwickelt das Kind Gelenkigkeit und neuro-motorische Koordination sowie Gleichgewicht. Und aus charakterlicher Sicht lehrt es seinen eigenen Fähigkeiten zu vertrauen, deswegen ist dieser Sport besonders empfehlenswert für schüchterne und unsichere Kinder. Und dann praktiziert man es in den Bergen, wo man sauber Luft atmet und in engem Kontakt mit der Natur ist.

Ab wann kann man es als Leistungssport betreiben? Ab 11 Jahre, wie die meisten Sportarten.

Kann man selbst mit den Kindern anfangen? Wenn die Mama oder der Papa wirklich gute Skifahrer sind, ja. Sonst ist ein guter Skilehrer besser, eigentlich immer empfehlenswert. Die kleinen Kinder bevorzugen meist ein weibliche Figur, also eine Skilehrerin. Somit vermeidet man Angst und Bange zu vermitteln.

Besser wenn der Unterricht in einer Gruppe stattfindet oder besser der Einzelunterricht? Ein Privatlehrer hat mehr Zeit und kann dem Kind mehr Aufmerksamkeit widmen. Aber für die Kinder ist das Skifahren vor allem ein Spiel. Und so sollte es auch sein. In diesem Sinne, sind die Skiklassen, außer dass sie günstiger sind, auch viel lustiger für die Kinder, da sie unter sich sind.

Aber der Unterricht dauert eine oder zwei Stunden: und dann? Die Kinder müssen nicht, so wie Erwachsenen, den Tag zum Skifahren ausnutzen. Sie leiden mehr unter der Kälte und sie langweilen sich vorher. Deswegen ist es besser sonnigere Tage zu wählen und ihren Wünschen nachzukommen. Wenn sie erschöpft sind, ist es besser ihnen die Skier abzuschnallen und mit ihnen einen Schneemann zu bauen. Oder sie vielleicht in die Gaststätte zu bringen und gemeinsam eine heiße Schokolade zu trinken. So lernen sie auch alles um das Skifahren herum zu würdigen.

Wann können Papa und Mama mit ihren Kindern Skifahren? Der ideale Moment ist, wenn die Kinder anfangen die ersten Pisten alleine runterzufahren und ohne große Schwierigkeiten es schaffen den Skilift zu benutzen. Aber aufgepasst bei der Wahl der Piste: die, die für uns einfach und flach erscheint, könnte das für die Kinder nicht sein. Es ist maßgeblich, dass sie sich nicht erschrecken. Wenn man selbst nicht sehr gut fährt, sollte man sich davon fernhalten die Technik lehren zu wollen. Besser ist es wenn man sich in dem Fall darauf beschränkt ihnen, durch die Begleitung, Sicherheit zu schenken.

Und wie steht es mit den etwas größeren Skifahren, zwischen 8 und 10 Jahren?  Der Lehrer ist auch für sie empfehlenswert. In diesem Alter beginnen sie die ersten Kenntnisse über Technik zu erwerben. Und mit Hilfe des Lehrers könnten sie beginnen sich zu perfektionieren. Nach dem Unterricht kann man ihnen schrittweise etwas Freiheit gewähren: man muss nicht notwendigerweise immer mit ihnen sein, man könnte ihnen zum Beispiel von weitem folgen. Denn im Endeffekt ist das Schöne am Skifahren, das Gefühl der Freiheit. Unseren Kindern müssen aber die wesentlichen Regeln erteilt werden: auf der Piste immer vorsichtig sein, nicht zu schnell oder abenteuerlich von der Piste fahren, sehr auf die anderen Skifahrer achten und niemals mitten auf der Piste anhalten. Und dann kann mal sie alleine mit den Geschwistern oder Freunden fahren lassen, in dem man sich aber immer wieder an abgemachten Punkt trifft. Für die Kinder wird das ein wahres Vergnügen.

Ausrüstung: besser kaufen oder mieten? Der Kauf von Skiern und Schuhen ist eine große Ausgabe. Und mit dem schnellen Wachstum der Kinder riskiert man sie nicht gänzlich auszunutzen.

Der Kauf lohnt sich für die:

–      die sicher sind, dass das Skifahren dem Kind gefällt

–      die wissen, dass sie pro Saison viele Tage Skifahren werden (mehr als 10/15)

–      die kleinere Geschwister haben, denen sie die Ausrüstung vererben können

–      die in kleinen Skigebieten fahren, wo es schwierig ist modernes Material zu finden und man riskiert nicht die richtige Größe zu bekommen

–      die wissen, dass sie die Ausrüstung wiederverkaufen können

Wie wählt man die Ausrüstung? Die Skier müssen dem technischen Niveau der Kinder entsprechen. Nehmt nicht „Wettlauf Skier“ für die 8-10 jährigen Kinder wenn sie nicht ziemlich gut fahren können, oder nur weil einer ihrer Freunde sie haben. Sie würden es ihnen zu sehr vereinfachen. Es gibt eine große Auswahl an Junior- oder Babyskiern, erdacht für die unterschiedlichen Fähigkeiten der Skifahrer. Lass euch von professionellem Personal beraten. Bezüglich der Länge, kurze Skier machen es den Kindern einfacher zu lernen. Deswegen sollte man es vermeiden mit der Länge zu übertreiben, um vielleicht eine Saison mehr zu machen, damit aber das Leben des Kinder im ersten Jahr zu verkomplizieren. Das gleiche gilt auch für die Skischuhe. Sie müssen richtig sitzen, nicht weh tun, aber den Fuß richtig halten, mit drei/vier Verschlüssen. Vielleicht einen größeren Schuh zu nehmen, mit dem Gedanken im ersten Jahr 2 Socken zu tragen, ist ein Konzept, das beim Skifahren nicht funktioniert. Man benutzt einen Strumpf, und besser wenn er extra zum Skifahren ist und die Nummer kann maximal eine halbe grösser sein. Für die Anfänger ist es besser wenn der Skischuh weicher ist.

Auch die Stöcke müssen die richtige Größe haben. Sie kosten relativ wenig, es gibt auch welche die in der Länge regulierbar sind (sind ein bisschen teurer)

Ist der Helm Pflicht? Ja bis 14 Jahre, gehört er sowohl zum Snowboarden als auch zum Skifahren. Bei der Auswahl darauf achten, dass er nicht zu groß (denn sonst bewegt er sich auf dem Kopf und im Falle eines Sturzes riskiert man ihn zu verlieren) oder zu klein ist (nach kurzer Zeit tragen tut er weh). Es muss eine Gewohnheit werden ihn anzuziehen. Und wenn die Eltern Skifahren wäre es besser wenn auch sie einen benutzen würden um ein gutes Beispiel zu geben. Darüberhinaus hält er Ohren und Kopf warm. Es gibt auch Helme die in der Größe regulierbar sind.

Wie sollte man die Kinder am besten kleiden? Ideal ist es wenn man sie in Schichten kleidet. Die erste Schicht, direkter Kontakt mit der Haut, wäre besser wenn es nicht in Baumwolle ist, da sie die Feuchtigkeit des Schweißes zurückhält. Es gibt entsprechende Skiunterwäsche, die schnell trocknet und die Wärme hält, oder auch Wolle ist gut. Über der Unterwäsche sollte man einen leichten Pulli anziehen, besser wenn Rolli in Microfleece oder Wolle. Darüber ist eine Fleecejacke, -pulli perfekt. Über die Beine reicht eine Strumpfhose mit oder ohne Bein in Wolle oder dem entsprechenden technischen Material. Für die Füße nur ein Paar Socken in Wolle oder noch besser die speziellen Skisocken. Die Handschuhe müssen unbedingt qualitativ hochwertig sein, wasserdicht und warm. Niemals ohne Handschuhe fahren, auch nicht an schönen Frühlingstagen: mit nackten Händen auf den kalten Schnee zu fallen kann sehr wehtun. Und dann noch die äußerste Schicht. Für die Kleinsten sind die Ganzkörperanzüge optimal. Darin können sie sich vor und nach dem Skifahren auch super im Schnee wälzen. Für die etwas größeren, sind die wasserdichten, atmungsaktiven und gefütterten Jacken und Hosen praktischer.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s