Geburtstagsfest: eine Bedienungsanleitung

Bild

Morgen ist Cenerentolas Geburtstag, 4 Jahre. Da sie nun eine Woche mit Oma und Opa verbringen wird und ab Morgen Faschingsferien sind, werden wir dieses Jahr keine Party mit ihren Freundinnen feiern können. Aber morgen werden wir sie in der Familie trotzdem groß feiern.

Ich habe mir aber trotzdem darüber Gedanken gemacht was bei einem Fest wichtig ist und wie ich es organisieren würde:

–       über das Jahr schreibe ich mir auf was meinen Kindern gefällt, so das ich nicht in Stress verfalle wenn der Geburtstag vor der Tür steht.

–       Meiner Meinung nach kann das Geburtstagsgeschenk sehr wohl ein erwartetes Geschenk sein, denn so hilft das Warten dabei Geduld zu üben.

–       Wenn meine Kinder als Gäste zu einem Fest gehen, bitte ich sie darum ein Bild zu malen, und ein Geschenk auszusuchen das dem Gefeierten gefällt, ein Buch, Gesellschaftsspiele oder etwas zum Selbermachen

–       Das Geburtstagskind bekommt das Fest geschenkt. Die Hauptrolle spielen nicht die Geschenke.

–       Ein kleines Dankeschön für das Geschenk, das man erhalten hat, mit einem selbstgemaltem Bild, mit einer Umarmung, mit einer selbstgebastelten Dankeskarte. Die Kinder lieben es ihre Dankbarkeit zu zeigen, und das ist eine gute Gelegenheit diese auszuleben.

Was erzählen mir andere Mamas:

  • Wir kochen das Lieblingsessen des Kindes zum Abendessen. Wir versuchen mit der Anzahl der Gäste nicht zu übertreiben – große Gruppen können wild werden. Die Kinder können ihre engsten Freunde einladen. Wir organisieren meistens sportliche Aktivitäten. Manchmal mit den Eltern und manchmal ohne. Und dann gibt es Kuchen oder etwas anderes bei uns zuhause. Bei schönem Wetter bringe ich die Kinder auch zu einem Picknick in den Park. Mit unserer Tochter machen wir einen Bastelgeburtstag – zum Beispiel Kerzen selber machen.
  • In unsere Familie dekorieren alle, außer dem Geburtstagskind, die Küche mit Girlanden und Luftballons am Vorabend. Einer von uns macht ein großes Poster mit etwas lustigem über die Person die gefeiert wird. Und in einer Ecke der Küche werden Bilder angebracht, die von den Interessen, Talenten und Hobbies des Geburtstagskindes sprechen. Diese Ehrentafel ist eine große Überraschung für jeden Gefeierten. Sie hilft jedem dabei, über die speziellen Qualitäten jedes Geburtstagskindes nachzudenken und ihre Einzigartigkeit zu ehren. Alle diese Kleinigkeiten zusammen machen den besonderen Tag bei uns zuhause aus.
  • Bei uns wird an jedem Geburtstag am Vorabend ein riesen Poster mit dem Namen und dem Alter in der Küche angebracht (das Poster besteht aus mehreren aneinandergeklebten DinA4 Blättern). Und wenn das Geburtstagskind aufsteht sieht es es sofort. Wir lassen den Schriftzug noch einige Wochen nach dem Geburtstag hängen, denn so wissen alle die vorbeikommen bescheid, und können noch gratulieren.
  • Am Abend vor dem Geburtstag basteln mein Mann und ich die Geburtstagskarte. Für die Kleinen malen wir Bilder von den Dingen die sie nun schon alleine machen können: das Bett machen, sich anziehen, Zähne putzen. Für die größeren schreiben wir etwas über ihre gesteigerte Tugendhaftigkeit: dass sie ihre Spielsachen teilen, dass sie ihre Hausaufgaben machen, ohne ermahnt zu werden… Am Geburtstag kommen alle Kinder bei uns aufs Bett und das Geburtstagskind öffnet seine Geschenke dort. An dem Abend koche ich das was sich das Geburtstagskind wünscht. Am Wochenende vorher oder nachher haben wir ein Brunch mit der ganzen Familie. Die Kinder freuen sich über alle diese Gewohnheiten, die wir selbst erfunden haben, irgendwie durch Zufall. Sie machen den Geburtstag besonders für sie. Jahr für Jahr freuen sie sich über diese Traditionen.
  • Seit die Kinder klein sind gab es am Abend das Lieblingsessen des Geburtstagskindes und danach Kuchen.  Wir gehen um den Tisch und jeder von uns sagt etwas besonderes über das Geburtstagskind. Das ist eine gute Art Liebe zu zeigen und der Person zu zeigen, dass sie etwas Besonderes ist, an ihrem Ehrentag!
  • Wir machen am Sonntag vorher oder nachher außer einem besonderen Essen auch eine besondere Aktivitaet, wie einen Auslug in einen Park oder in ein Museum. Bei uns ist das Geburtstagsfest eine Familienangelegenheit. Wir helfen den Kindern dabei, dass sie verstehen, dass es nicht in erster Linie um die Geschenke geht sondern um den lieben Gott, die Familie und sie selbst.
  • Unsere Kinder lieben zu basteln, deswegen machen wir auf ihrer Party immer etwas selbst.
  • Bei uns gibt es nur Mädchen in der Familie, und mein Vater hat uns an unserem Geburtstag immer einen Blumenstrauß geschenkt. Es hat uns immer sehr viel bedeutet, unabhängig von unserem Alter.
Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s