Aber was sagst Du da Adele?

Bild

Zur Zeit habe ich einen ganz starken Ohrwurm: “Someone like you” von Adele. Ich glaube das Lied war vor einer geologischen Ära IN, so um den Dreh, und es hat eine Unmenge an Preisen gewonnen, alles vom Grammy abwärts, da aber einer meiner Freundinnen das Lied als Klingelton hat, ist es in meinen Kopf gekrochen. Wegen meiner unglaublichen Verstimmtheit, würde ich aber niemals riskieren eine musikalische Bewertung abzugeben.

 

Der Text, aber. Der Text ist surreal.

– Ich habe gehört, Du bist sesshaft geworden, Und dass Du ein Mädchen gefunden hast und nun verheiratet bist. Ich habe gehört, dass Deine Träume wahr geworden sind. Wahrscheinlich gab sie dir etwas, was ich dir nicht geben konnte. Ich wünsche euch beiden nur das Beste. Ich hoffte, Du würdest mein Gesicht sehen und dich dann daran erinnern, dass es für mich eben noch nicht vorbei ist. Schon gut, ich werde jemanden wie dich finden. –

 

Es gibt keine Frau auf Erden, die so reagieren würde, wenn sie erfährt, dass der Mann, den sie liebt, sie verlässt und eine andere heiratet! Ich gebe zu, dass ich unter meinen Freundinnen bei einem morgendliche Kaffee eine Umfrage gestartet habe und damit ein internationales Moratorium der Schimpfwörter ausgerufen habe, das mindestens 20 Minuten gedauert hat. (ich versichere Euch, die Italienerinnen, aber auch die anderen, sind wirklich temperamentvoll!)  Und die Frage bezog sich auf irgendeinen Ex, auch einer der weniger wichtigen, und nicht notwendigerweise einer mit dem man sich „in einem Sommernebel verbunden durch die Überraschung der glorreichen Tage” verloren hat so wie der von Adele.

Das eleganteste was ich zu hören bekam war „ ich kann es nicht glauben, und diese schmutzige Dicke nimmt er sich zur Frau“. Die Aussage Dicke ist wie auf den Leib geschnitten für eine, die dir den Mann klaut, auch wenn sie Konfektionsgröße 34 trägt, denn dann ist sie mindestens Innen dick (ich meine damit ihre inneren Werte). Und dann findet man natürlich auch noch tausend andere Fehler, wenn man sich anstrengt auch wenn sie Anne Hathaway ähnlich sieht: Sie hat bestimmt ein bisschen robuste Knöchel, einen klobigen Hals, die Achselhöhle nicht perfekt enthaart? Ich muss sagen, das waren reinigende und erheiternde 20 Minuten.

 

Tatsache ist doch, dass für uns Frauen, der Blick des anderen fürchterlich wichtig ist, und ihn zu verlieren unglaublich niederschmetternd ist. Diese Zerbrechlichkeit, vermint von der Erbsünde, kann uns dazu verleiten abhängig zu werden, uns zu verlieren. Sie kann in uns die Eifersucht auf alle Frauen, die sich in unserem Aktionsfeld bewegen, hervorrufen. Sie kann uns wettbewerbsorientiert, hinterlistig und neidisch machen. Wenn wir versuchen mit unserer eigenen Kraft auf das Verlangen nach Ganzheit zu antworten, werden wir es niemals schaffen.

Aber diese Zerbrechlichkeit kann auch eine Gnade sein. Sie ist ein Zeichen für unseren unausweichlichen Ruf nach Liebe. Die Leere in der, der Ruf als Echo nachklingt ist eine Leere die uns dazu bereit macht jemanden aufzunehmen. Die Frau, dessen Modell Maria ist, ist die erste die sagt, hier bin ich, die zur Grabstätte rennt, und es sind ihre Tränen die zum ersten Mal auf Jesus Füße fallen. Dabei ist es nur wichtig zu wissen, dass es keinen Mann auf Erden gibt der diese Leere füllen kann.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s